Neu - Neu - Neu

Weihrauch OMAN Hougari GRÜN
ist der weltweit beste Weihrauch der Welt.

Gummi Olibanum Oman Al-Hojari. Dieser Weihrauch Boswelia sacra ist das wohl edelste und erlesenste Weihrauchharz das uns die Erde schenkt.  Es kommt aus dem Dhofar-Gebirge im Sultanat Oman. 

Die beste Qualität, die ich anbiete nenne ich Grad 1. Ich bleibe bei dieser
schlichten Bezeichnung wie ihn mein Händler auch bezeichnet  und verzichte auf Fantasienamen, die teilweise gebraucht werden. 

Er hat die berühmte grünlich-bläuliche Färbung, riecht und schmeckt angenehm frisch minzig und zitronig und ist wahrer Balsam für Körper Geist und Seele.  Die Größe ist immer etwas schwierig anzugeben, bewegt sich aber im
Wesentlichen ca. zwischen 12 und 35mm. Wobei auch kleinere Stücke dabei sind.

WAS IST WEIHRAUCH?

Das Wort Weihrauch weist auf eine Vielzahl von Stoffen hin, die schon sein vielen tausenden Jahren mit dem Ziel einen aromatischen Rauch zu produzieren zum Brennen oder verglühen gebracht werden.

Diese Materialien können natürliche oder künstlich durch den Menschen hergestellte sein.

Die gebräuchlichsten natürlich vorkommenden Stoffe sind Baumharze, duftende Holzarten, Kräuter, Gewürze, Blütenblätter und auch Edelsteine.

Die genannten Weihrauchformen haben von jeher ein einziges Ziel: Das Aufsteigen lassen von

"heiligem Rauch" oder "geweihtem Rauch"

Und in diesem letzten Ausdruck haben wir dann auch die ursprüngliche Quelle des deutschen Wortes Weihrauch gefunden.

In einem rituellen, religiös - spirituellen Kontext - und der stand an der Wiege aller Weihrauch - Praktiken im Osten wie im Westen - ist der aromatische Rauch eine Opfergabe, um in Kontakt mit Göttern und Göttinnen zu treten, um Schutz gegen Dämonen, Krankheiten oder andere Formen von "negativen Energien" zu erhalten.

Auf diese Weise wohlriechenden, "geweihten" Rauch zu nutzen, war und ist in fast allen Kulturen üblich - vom alten Ägypten bis zu den Kulturen der Atzteken und der Maya, von Indien über China bis nach Japan, von den prä - israelitischen "Heiden" im Nahen Osten bis zum heutigen Juden und Christentum.

Die Bedeutung des Wortes Weihrauch bezieht sich auf einen ganz bestimmten Stoff. In dieser spezifischen Bedeutung steht Weihrauch für erstarrte, steinartige Klumpen des getrockneten Saftes von Bäumen und Sträuchern einer bestimmten Pflanzenfamilie (Boswellia).

Dieses Harz wurde im Altertum sehr hoch geschätzt. Es ist genau das Harz, dieser Weihrauch, den nach dem Neuen Testament (Matthäus 2:11) die Weisen aus dem Morgenland dem neugeborenen Sohn von Josef und Maria zusammen mit Golg und Myrrhe als Geschenk brachten.

Dieser seinerzeit nur schwer erhältliche und sehr kostbarer Weihrauch (Lateinisch: Olibanum, eingisch: frankincense) ist noch heute ein wesentlicher Bestandteil der Weihrauchgemische.

Wir können den Weihrauch ganz einfach einsetzen um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, unangenehme Gerüche zu vertreiben oder den eigenen Geist und die Psyche positiv zu beeinflussen.

 

Weihrauch für den Pharao


Weihrauchbaum




Weihrauchöl

Frankincense - Weihrauch
Weihrauch hat einen süßlichen, warmen, balsamischen Duft, der sich stimulierend auf das Gemüt auswirkt.
So findet Weihrauch Anwendung zur Verbesserung der geistigen Ausgeglichenheit und der Steigerung der Vorstellungskraft und bringt dabei Körper und Geist in Einklang.
Darüber hinaus wirkt er besonders beruhigend bei Konzentrationsschwäche, Stress und Hoffnungslosigkeit.

Seit tausenden von Jahren wird Weihrauch in den verschiedenen Kulturen des Nahen Ostens als zeremonielles Öl und Duft verwendet. In jüngerer Zeit ist Weihrauch Gegenstand umfangreicher wissenschaftlicher Studien und Forschungsarbeit.

Nebenbei ist Weihrauch auch wichtiger Bestandteil von Hautpflegeprodukten bei trockener und alternder Haut. Bei den alten Ägyptern wurde Weihrauch auch in Gesichtsmasken zur Hautverjüngung verwendet.

Harz und Gummi

Die Begriffe Harz, Gummi oder Gummiharz bezeichnen normalerweise den "Lebenssaft" eines Baumes oder Strauches, eine vitale Flüssigkeit bestimmter Pflanzen, die nur mit dem "Lebenssaft" von Mensch und Tier verglichen werden kann.

Eigentlich ist das Harz (das noch nicht eingetrocknete) das "Blut" der betreffenden Pflanze.

Die primäre Funktion von Harzen ist das Abdichten von "Wunden" eines verletzten Baumes (so wie eine Kruste geronnenen Blutes auf einer Hautverletzung).


Als dies von Menschen entdeckt wurde, begann man die "Wunden" absichtlich (allerdings in Maßen) zu verursachen,
um das duftende, kräftige Harz für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Das Harz kann frisch verwendet werden und muß nicht unbedingt getrocknet werden.
Es gibt auch sehr alte, fossile Harze. Die bekannteste Art ist der Bernstein, ein versteinertes Harz, das mindestens 1 Million Jahre alt ist.

Die Wirkung dieser Harzarten wurde schnell überall bekannt. Natürlich entwickelte sich ein reger Handel um diese Produkte.

Derzeit sind Olibanum, Myrrhe, Galbanum, Benzoe und Styrax die bekanntesten Sorten - aufgrund ihrer Verwendung im frühen Ägypten und der Weihrauchmischungen des Juden und Christentums.

Auch alle anderen Stoffe sind genauso wertvoll und die Bäume. die die Harze absondern, gehören oft zu derselben botanischen Familie.


Weihrauch (Olibanum)

Boswellia - Arten, der in Eritrea, Somalia und Arabien in Form von gelben Harzkörnern gewonnen wird.

Schon im 4. und 5. Jahrtausend v. Chr. wurde Weihrauch zu Ehren orientalischer Götter geopfert.

Die Ägypter gebrauchten ihn außerdem als Heilmittel und zum Einbalsamieren.
Weihrauch bildete den Reichtum der Minärer und Sabäer in Südarabien (heutige Jemen).

Von dort kommt auch der Weihrauch den wir im Online-Shop anbieten.

Wir atmen den Duft ein - unsere Seele atmet auf.
Balsam für die Seele
eine neue Räuchermischung im
Online-Shop